Archiv für die Kategorie „Dialoge“

Aus dem prallen Künstlerleben

Sonntag, 20. Juni 2010

arto

Text: Matthias Eberling | Foto: Inga Seidler

Neulich saß ich mit meinen berühmten und weniger berühmten Schriftstellerkollegen am Schriftstellerstamm- tisch in unserer Schriftstellerkneipe. Schriftstellerkneipen sind heutzutage ja gar nicht mehr leicht zu finden. Vor dem Krieg – wir älteren Leute unterscheiden ja immer ‚vor dem Krieg‘ und ‚nach dem Krieg‘ – traf man sich im Café des Westens. Das lag da, wo heute Kentucky Fried Chicken im Europacenter gegenüber der Gedächtniskirche sein frittiertes Gelumpe unters Volk wirft. Aber das ist eine andere Geschichte, und über Fast Food schreibe ich sowieso nicht.

Ich wollte die Geschichte erzählen, wie mich Atze, mein Schriftstellerkollege, neulich gefragt hat, ob denn der Wedding und insbesondere das Brunnenviertel überhaupt literaturwürdig sei. “Na unbedingt”, sage ich, “Atze, ick sahre dir, dit is janz jewiß een literaturwürja Ort. Und janz besonders der Brunnenkiez.”

(mehr…)

Die Partnerstädte des Weddings – Teil 6: Lahn-Dill-Kreis

Mittwoch, 19. Mai 2010

Watzlar

Auf dem Marktplatz von Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis)

Von Hamm bis Higashiosaka Teil 6: Lahn-Dill-Kreis

von Hinark Husen

Die sechs Autoren der Weddinger Lesebühne Brauseboys stellen die sechs offiziellen Partnerstädte 
des Bezirks Wedding vor.

Man mag es kaum für möglich halten, aber hübsch und malerisch ist es wirklich an der alten Lahn, auch in Wetzlar und Umgebung. Leider ist die Webcam auf der Internetseite „Wetzlar virtuell“ das letzte Mal am Montag, dem 6. Oktober 2008, in Betrieb gewesen, aber vielleicht wird ja auch nur ein Bild pro Jahreszeit eingestellt, was zweifelsohne eine hübsche Idee ist. Im Lahn-Dill-Kreis gehen die Uhren halt ein bisschen gemächlicher. (mehr…)

Die Partnerstädte des Weddings – Teil 5: Hamm

Sonntag, 16. Mai 2010

Hamm_RZ

Was wäre Hamm ohne Wernings Stoffe?

Von Hamm bis Higashiosaka Teil 5: Hamm

von Heiko Werning

Die sechs Autoren der Weddinger Lesebühne Brauseboys stellen die sechs offiziellen Partnerstädte 
des Bezirks Wedding vor.

Hamm! Du Eiterherd im Akne-Pickel eines pubertierenden Teenagers! Du Schimmelpilzherd auf dem Antlitz eines in Folie eingewickelten und dann für vier Monate im Kühlschrank vergessenen Goudastückes! (mehr…)

Die Partnerstädte des Weddings – Teil 4: Tourcoing

Donnerstag, 13. Mai 2010

Tourcon(2)

Das Hotel Ibis im Zentrum von Tourcoing

Von Hamm bis Higashiosaka Teil 4: Tourcoing

von Franck Soucie (Frank Sorge)

Die sechs Autoren der Weddinger Lesebühne Brauseboys stellen die sechs offiziellen Partnerstädte 
des Bezirks Wedding vor.

Allo, ihr Menschen von die Wedding. Isch abe nicht gewesen bei euch, aber isch komme aus Tourcoing, was ist die schöne Partnörstadt von die Weddinge. Abör isch abe gelesön viel über die Wedding, es gibte viele Änlisches. Sie sind im Norden von die Stadt Berlin und wir sind in die Norden von Fronkreisch, gleisch bei die belgische Grönze, und es gibt ähnlische Menge an Person, undertausend ungeföhr. (mehr…)

Die Partnerstädte des Weddings – Teil 3: Holon

Sonntag, 9. Mai 2010

Holon

An den Wedding grenzte einst eine Mauer. In der israelischen Stadt Holon wurde erst kürzlich eine gebaut.

Von Hamm bis Higashiosaka Teil 3: Holon

von Robert Rescue

Die sechs Autoren der Weddinger Lesebühne Brauseboys stellen die sechs offiziellen Partnerstädte 
des Bezirks Wedding vor.

Die Bewohner von Holon (auch Cholon) in Israel haben einen harten Weg hinter sich gebracht. 1934 gründeten die ersten Siedler die Stadt, trotzten der ungemütlichen Flora (Wüste) Lebensraum ab und entwickelten die südlich von Tel Aviv gelegene Siedlung zur zweitwichtigsten Industriestadt nach Haifa und damit zu dem, was man eine „Boomtown“ nennt. 1970 ging Cholon eine Partnerschaft mit dem „industriellen Stadtteil Wedding“ ein.

(mehr…)

Die Partnerstädte des Weddings – Teil 2: Higashiosaka

Dienstag, 4. Mai 2010

Osaka

Die Fußgängerzone von Higashiosaka

Von Hamm bis Higashiosaka

Die sechs Autoren der Weddinger Lesebühne Brauseboys stellen die sechs Partnerstädte 
des Weddings vor.

Teil 2: Higashiosaka

von Paul Bokowski

Higashiosakas Schönheit erschließt sich, seien wir ehrlich, nicht einmal auf den zweiten Blick. …

(mehr…)

Die Partnerstädte des Weddings – Teil 1: Bottropp

Montag, 3. Mai 2010

Rathaus

vor dem Rathaus Wedding

Von Hamm bis Higashiosaka.

Die sechs Autoren der Weddinger Lesebühne Brauseboys stellen die sechs Partnerstädte 
des Weddings vor.

Teil 1: Bottropp
von Volker Surmann

Bottrop ist kein Ort, Bottrop ist ein städtebaulicher Zustand. Bottrop ist der Wedding des Ruhrgebiets. Bottrop sind Ortsteile zwischen Ortsteilen, die in Ortsteile übergehen, die irgendwann aber nicht mehr Bottrop sind, sondern Gelsenkirchen oder Essen.
(mehr…)

Neulich beim Pizzabäcker La Rosa

Sonntag, 14. März 2010

Pizza

Text: Robert Rescue | Foto: Inga Seidler

Als ich zuschaue, wie der Mann die Pizza in den Backofen schiebt, kommt mir der Gedanke, dass ich in den Zeiten von Analogkäse und Schinkenimitat nachfragen sollte, aus welchen Bestandteilen die Pizza besteht, die ich gerade geordert habe.

(mehr…)

Dialoge, die nur im Wedding vorkommen, Teil 1

Sonntag, 17. Januar 2010

Teil 1: An der Imbissbude von Robert Rescue

„Ich hätte gerne eine Bratwurst ohne Wurst.“
„Also nur Brat, ja?“
„Genau.“
„Okay. Hier bitte.“
„Da ist aber ein kleines bißchen Wurst neben dem Brat.“
„Moment, das schneide ich weg. So bitte.“
„Danke.“

Erwiens